Sicherheitsstandards Fenster

Die absolute Sicherheit gibt es nicht. Verbessern des Einbruchschutzes bedeutet immer, den Widerstand erhöhen, damit es stärkeres Werkzeug braucht, mehr und länger Geräusche verursacht und damit der Einbrecher gestört und gehört wird oder von selber vom Objekt ablässt.

Die meisten Einbrüche erfolgen durch Fenster, Fenstertüren und Eingangstüren. Bei herkömmlichen Verschlussmechanismen geschieht dies innerhalb von kürzester Zeit durch das Aufhebeln der Fensterflügel, Einschlagen des Fensterglases oder auch durch das sogenannte „Griffbohren“.

Gegen alle diese Einbruchtechniken bieten wir Ihnen verschiedene auf Ihre Bedürfnisse angepasste Sicherheitsvorkehrungen an. Wir unterscheiden zwischen drei Sicherheitsstufen:

Einbruchschutz / Grundsicherheit

  • Zu Grunde liegt immer ein Verschlusssystem mit Pilzkopf und ein Gegenstück/Schliessteil  aus Stahl oder Guss in der geeigneten Dimension. Die Ummantelung des Pilzkopfes verhindert das Aufhebeln. Die Menge und Anordnung dieser Verstärkungspunkte ist entscheidend.
  • Der abschliessbare Griff verhindert das Aufbohren im Griffbereich und das allenfalls lamellierte Glas verhindert das Einschlagen der Scheiben und Eingreifen.

So lassen sich die Stufen Grundsicherheit, RC1 und RC2 ausbauen.

Wir beraten Sie gerne.

Mit Sägesser Fenster steht der Narr draussen!

Copyright©2017 Sägesser Fenster AG  |  Kontakt | Impressum | netsite.ch | sitemap